Agiles Change Management:
wieso ist das notwendig?

Agilität macht immer Sinn, sobald es sehr komplex wird, und komplex ist menschliches Verhalten in jedem Fall. Deshalb plädieren wir für agiles Change Management.

Agile Moderation und agiles Change Management arbeiten mit Kreativitätstechniken

Agiles Change Management - was ist das eigentlich?

Ein agiles Vorgehen macht überall dort Sinn, wo die Komplexität eine vollkommene Planung und Kontrolle unmöglich macht.  Da es bei unserer Begleitung um DAS komplexe Thema schlechthin geht, nämlich den Menschen, ist agiles Change Management alternativlos.

Wo der Mensch anfängt, hört es mit der Vorhersagbarkeit auf

Agilität ist derzeit in aller Munde. Vielfach wird darunter verstanden, dass einfach alles flexibel  jeden Tag neu aufgesetzt wird. Das wird dem Thema nicht gerecht. Tatsächlich stecken nämlich in Agilität sehr viel Prozesse und Strukturen, die viel Disziplin in der Umsetzung erfordern. Innerhalb dieser Rahmenwerke gibt es dann viel Raum für kreatives Eingehen auf die wahren Bedürfnisse der Kunden. 

Bei teamElephant gehen wir agil vor, in dem wir die folgenden Rahmenbedingungen integrieren:

  • Feedbackgesteuerte Prozesse
  • Möglichst viel Austausch in kurzer Zeit
  • Crossfunktionale und selbstorganisierte Teamarbeit
  • Räumliche Nähe (Face-to-Face)
  • Feste Rituale
  • Offenes Feedback
  • Einfache Visualisierungen

Eine wunderbare Möglichkeit, um agiles Arbeiten im Team mal zu testen, und gleichzeitig Lösungen für komplexe Probleme zu entwickeln, ist übrigens ein Design Thinking Workshop.

Wie gehen wir vor im agilen Change Management?

Agiles Change Management ist ein menschenzentrierter und feedbackgesteuerter Veränderungsansatz.

Das Vorgehen gleicht einer Schleife, deswegen ähnelt es auch sehr dem Ansatz der "systemischen Schleife".

Zur Planung, Umsetzung und Validierung jeder Change Maßnahme gehen wir die folgenden Schritte mit Ihnen als Führungskraft:

  1. Informationen sammeln. Sie berichten uns von Ihrer Situation und wir stellen Ihnen und gegebenenfalls auch anderen so lange Fragen, bis wir Ihre Thematik und Erwartungen verstanden haben.
  2. Hypothesen entwickeln. Wir bilden Hypothesen darüber, welche Elefanten  zu klären sind. Sie geben uns Ihr Feedback zu unseren Hypothesen.
  3. Interventionen planen. Wir entwickeln Konzepte für konkrete Change Maßnahmen. Das können z.B. Workshops, Coachings, Trainings oder Informationsveranstaltungen sein. Falls mehrere erforderlich sind, planen wir die ersten detaillierter und die späteren weniger detailliert. Mit jeder umgesetzten Maßnahme werden die zu bearbeitenden Elefanten klarer, evtl. verändert sich dann auch das Konzept für die späteren Maßnahmen.
  4. Interventionen umsetzen. Wir setzen die erste Maßnahme um und lernen dadurch Sie, die Menschen Ihrer Organisation und ihre Themen besser kennen. Gemeinsam reflektieren wir danach, was wie geholfen hat und welche Erkenntnisse wir für das weitere agile Change Management nutzen wollen.
Agiles Change Management und agile Moderation gehen feedbackgesteuert vor
Kostenloses Erstgespräch zu Change Management und Konfliktmoderation vereinbaren!

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch.

Sie erzählen uns von Ihrem Anliegen.

Wir entwickeln einen Vorschlag mit maßgeschneiderten Formaten für Sie.

Besuchen Sie uns auch gerne in unserem Büro direkt am Fischmarkt in Hamburg.

oder rufen Sie uns einfach an: 
+49 40 38672293